Dinner for one

Wieder geht ein Jahr und wenn ich so darauf zurückblicke, bin ich mir nicht sicher ob ich es insgesamt als gut oder schlecht in Erinnerung behalten werde. Es hat auf jeden Fall toll begonnen. Eigentlich hat schon lange kein Jahr mehr SO toll begonnen wie 2012. Den ersten Tag des Jahres werde ich also auf jeden Fall in guter Erinnerung behalten, selbst wenn ich mehrere Stunden davon auf der Autobahn verbracht habe, mein erstes Essen 2012 ein unspektakulärer Autobahn-Burger war und ich auch nicht sonderlich viel geschlafen hatte…

Zwischendurch hatte es auch seine Höhepunkte (teilweise hier nachzulesen, teilweise nicht), aber es hatte eben auch einige richtige Tiefpunkte. Wie das halt so ist.

Was auf jeden Fall bleibt – und dieser Gedanke bringt mich in letzter Zeit regelmäßig um den Schlaf – ist, dass mir momentan ein Ziel fehlt. Wo will ich hin? Was habe ich eigentlich vor?

Ich meine damit nicht die üblichen Bullshit-Vorsätze die man regelmäßig zu dieser Jahreszeit fasst und anschließend halt umsetzt oder nicht.

Sondern so richtig insgesamt.

Ich bin jetzt 27 Jahre alt und mir fehlt es eigentlich an nichts. Also zumindest nicht an weltlichen Dingen. Ich gehe jeden Tag meiner Arbeit nach, ich habe Freunde, ich habe eine manchmal schwierige aber dennoch tolle Familie, ich habe ein Haustier, ich mache Sport, habe Hobbies, ich hatte bis vor kurzem eine Beziehung. Ich bin dem gesellschaftlichen Etikett nach also völlig ’normal‘. Nicht?

Versteht mich nicht falsch. Ich suche nicht den Sinn des Lebens oder ähnlichen Quark. Es geht mir nicht darum ein Haus zu bauen, Bäume zu pflanzen, zu heiraten und Kinder zu kriegen. Das wäre zwar natürlich ein Ziel, aber trotzdem nicht die Antwort auf die (ungestellte) Frage wo ich eigentlich hin will.

Ich habe momentan keine Antwort darauf.

Wenn ich mir also etwas vornehme für 2013, dann ist es diese Antwort zu finden.

Und sie umzusetzen.

Ich wünsche euch, dass ihr eure Antworten bereits habt oder sie ebenfalls findet. Und ich danke euch für die letzten 12 Monate. So ein bißchen zumindest. Einigen von euch ;)

Feiert schön. Alle.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Dinner for one

  1. Das mit dem Ziel ist bei mir ja sehr einfach, dafür das Erreichen kaum realistisch erwartbar. Aber man wird ja noch träumen dürfen.
    Dir auch Dank, und viel Erfolg bei der Zielsuche.

Senf abgeben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s