UFC Wacker II – SV Auersmacher IV 0:11 (0:6)

Die B-Jugend (auch B-Junioren oder U-17 genannt) ist die zweitälteste Gruppe von Jugendsportlern, beispielsweise im Fußball […]

Sagt Wikipedia.

Dachte auch unser Schiedsrichter bei der heutigen Passkontrolle. Warum auch immer.

Er ließ sich dann aber trotzdem noch überzeugen, dass es sich um Kreisliga B handelt, und eben nicht unbedingt um Jugendliche des Jahrgangs 96/97. Ebenso musste er davon überzeugt werden, dass Spiel überhaupt anzupfeifen (es hatte geregnet, er hatte schöne Schuhe an) und ebenso ließ er es sich nicht nehmen, jeden einzelnen Spieler in der Startaufstellung auf illegalen Schmuck zu untersuchen. Immerhin einer mit Champions-League-Ambitionen, könnte man wohlwollend sagen. Könnte man. Tat aber keiner :(

Egal.

Wie wir alle wissen, hat der SVA IV die Mission immer in Führung zu gehen. Egal was der Schiedsrichter, der Platz oder das Wetter sagen. Und so schickte Peter Jungmann heute Christian Trennhauser auf die Reise und der grün-weiße Anhang hatte bereits nach 9 Minuten zum ersten Mal Grund zum Jubeln. 0:1. Erster Saisontreffer.

In der 21. Minute folgte dann eine Demonstration dessen, was man als den feinen Unterschied zwischen Kunst und Show bezeichnen könnte. Erneut Christian Trennhauser legte sich den Ball selbst (!) mit der Hacke (!) vor und vollstreckte zum 0:2. Prädikat: Galaktisch. Muss man sich auch erstmal trauen. Direkt nach Wiederanpfiff erhöhte Peter Jungmann mit einem sehenswerten Distanzschuss auf 0:3.

In der 30. Minute war es dann („dem älteren Jahrgang B-Jugend“) Jörg Ernst vorbehalten, sein stetiges Prüfen des gegnerisches Gehäuses zu vollenden und – ebenfalls aus der Distanz – das 0:4 zu markieren. Fünf Minuten später trug sich Libero Sebastian Thiel in die Torschützenliste ein, in dem er nach einer kurzen Eckballvariante das Spielgerät gefühlvoll über den Spann rutschen und dem gegnerischen Torhüter keine Chance zur Abwehr ließ. 0:5.

Der erste Schlusspunkt war dann in der 40. Minute wieder Christian Trennhauser überlassen, der mit seinem dritten Treffer zum beruhigenden 0:6-Pausentee lud.

Trotz aller guten Vorsätze taten wir es uns in der zweiten Halbzeit aber dann anfangs wie immer schwer und es dauerte bis zur 61. Minute, ehe Peter Jungmann auf 0:7 erhöhte. Sechs Minuten später erntete Jörg Ernst wieder die Früchte seiner unermüdlichen Arbeit mit dem 0:8.

In Minute 72 wurde den anwesenden Zuschauern dann wieder ein besonderes Schmankerl serviert. Freistoß in aussichtsreicher halblinker Position. Aber es wurde trotz entsprechendem Anlauf nicht direkt geschossen, sondern überlegt der zentral lauernde Jörg Ernst gesucht, welcher erneut aus der Distanz die Maschen prüfte. 0:9.

Den ersten zweistelligen Zwischenstand dieser Saison stellte dann Peter Jungmann nach einer schönen Kombination her und spätestens nach diesem 0:10 waren sich wohl alle Anwesenden darüber einig, dass auch holprige Hartplätze spielstarke Teams nicht vom Tore schießen abhalten.

Der endgültige Schlusspunkt war – Ehre wem Ehre gebührt – dann allerdings nochmal dem älteren Jahrgang B-Jugend vorbehalten. Vierter Treffer von Jörg Ernst. 0:11. Auswechslung unter stehenden Ovationen. Galaktisch.

Was bleibt?

Glanzvoller Auftritt im tristen Oktobersonnenschein. Galaktische Offensivarbeit mit elf Treffern. Eine mehr als sattelfeste Defensive (kein gegnerischer Torschuss in 90 Minuten), die das zweite „zu null“ in Folge bescherte. Sehr angenehme Gastgeber, die sich selbst im Angesicht des drohenden Debakels weder aufgaben, noch gegenseitig runtermachten, noch begannen zu treten. Sieht man in dieser Form ja doch sehr selten und deshalb ist es wohl auch umso erwähnenswerter.

Nachdem nun ein spielfreies Wochenende ansteht, muss die Konzentration trotzdem hochgehalten werden, um dann auf dem Naturrasen in Schafbrücke die Leistungen der letzten Wochen zu bestätigen.

Auf geht’s, galaktischer SVA IV!

Es spielten: Tim Franz – Alexander Fisch – Ramon Bachmann – Mathias Brocker – Sebastian Thiel – Christoph Palz – Kai Lindner – Timo Wagner – Jörg Ernst – Peter Jungmann – Christian Trennhauser – Michael Heinrich – Michael Palz

Tore: 0:1 Christian Trennhauser (9.), 0:2 Christian Trennhauser (21.), 0:3 Peter Jungmann (22.), 0:4 Jörg Ernst (30.), 0:5 Sebastian Thiel (35.), 0:6 Christian Trennhauser (40.), 0:7 Peter Jungmann (61.), 0:8 Jörg Ernst (67.), 0:9 Jörg Ernst (72.), 0:10 Peter Jungmann (75.), 0:11 Jörg Ernst (78.)

Advertisements

Senf abgeben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s