SV Sitterswald II – SV Auersmacher IV 1:3 (0:3)

Sitterswald gegen Auersmacher.

Klingt wie Nachbarschaftsstreit im Nachmittagsprogramm von RTL – um zu hohe Zäune, Rasenmäher während der Mittagsruhe, zugeparkte Einfahrten oder nicht gekehrte Bürgersteige – ist aber in Wahrheit die Mutter aller Derbys an der oberen Saar. Fernab von Zäunen und Rasenmähern. Zäune gab’s noch gar nicht, als dieses Duell zum ersten Mal stattfand; und Rasenmäher hat die altehrwürdige rote Erde in der Sitterswalder Parkstraße ebenfalls noch nie gesehen (auch wenn es partiell sicher nicht schaden würde).

Aber nun zum Spiel: Trainer Alf Knott konnte personell derart aus den Vollen schöpfen, dass er sogar Tribünenplätze verteilen musste. Luxusprobleme in der Kreisliga. Aber es gab ja Bier. Aus Glasflaschen. Was den deutschen Innenminister – wegen Sicherheitsbedenken – sicherlich auf die Palme gebracht hätte, hat dem nicht spielberechtigten Teil der anwesenden Saarländer sichtlich gefallen. Vielleicht widmet Johannes B. Kerner dieser Problematik (fehlende Fantrennung, Glasflaschen) demnächst eine Sondersendung (>>Schüsse in Sitterswald: Verletzt wurde niemand<<) und fordert die Abschaffung von Stehplätzen – aber, seien wir ehrlich – wenn er es nicht tut, hat auch niemand was verloren. Wir leben alle noch.

Jedenfalls hatte die galaktische erste Elf was gut zu machen. Die Niederlage aus der Vorwoche war noch nicht vergessen. Und so ließ Stürmer Carlos Metz den grün-weißen Anhang bereits nach 7 Minuten zum ersten Mal jubeln, als er einen Abpraller zum 0:1 verwertete. Ob die direkt darauf folgende Auswechslung geplant oder spontan erfolgte, konnte bis Redaktionsschluss leider nicht mehr ermittelt werden.

Aber der Trainer bewies einmal mehr ein goldenes Händchen und wechselte mit Michael Heinrich den Torschützen zum zweiten Treffer ein. In der 17. Spielminute flankte Peter Jungmann die Kugel von links in den Strafraum und Michael köpte das vielumjubelte 0:2. Nebenbei bemerkt, war das das erste Tor seines Lebens und dann auch noch direkt so ein wichtiges, so ein schönes, mit Köpfchen halt.

In der Folge verursachte Torwart Tim Franz dann noch einen formschönen Elfmeter zu Gunsten der Gastgeber – Marke: dunkelgelb – der allerdings nichts am Spielstand ändern sollte. Spielstandänderungen waren in der ersten Halbzeit nämlich ausschließlich Peter Jungmann vorbehalten, der an allen beiden vorhergehenden Treffern beteiligt war und das 0:3 in der 33. Minute dann kurzerhand selbst markierte. Beruhigende Führung. Pausentee.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit, betrat mit Jörg Ernst dann ein Urgestein der Auersmacher Fußballgeschichte den Platz und von Seiten des Publikums wurde das Comeback weiterer großer Männer gefordert. Wann steht Otto Rehhagel an der Außenlinie, um mit Alf philosophische Problemstellung zu erörtern?

Den besseren Start hatten aber nun die Sitterswalder und das Spiel drohte durchaus kurzfristig zu kippen. Speziell nach der 55. Minute, als Daniel Philippi den 1:3 Anschlusstreffer erzielte. Wir wankten, aber wir sind nicht gefallen. Haben in der verbleibenden Zeit unser Spiel wieder aufgezogen, die ein oder andere Chance herausgespielt, aber nichts zählbares mehr mitgenommen, sodass es schlussendlich beim völlig verdienten 1:3 Endstand blieb.

Erwähnenswert war aber noch die „Tätlichkeit“ von Schiedsrichterlegende Hermann Neuenfeld gegenüber einem Sitterswalder Spieler; er ist halt einfach ein Unikat und wenn es ihn nicht gäbe, müsste man ihn erfinden. Sowie (leider) die schwere Verletzung eines Sitterswalder Spielers, dem von dieser Stelle aus nochmal die besten Genesungswünsche entgegengebracht werden sollen. Alles Gute, komm schnell wieder auf die Beine.

Es spielten: Tim Franz – Dag Grünewald – Ramon Bachmann – Alexander Fisch – Mathias Brocker – Eric Wittmer-Braun – Michael Krauser – Kai Lindner – Christian Hoffsteter – Peter Jungmann – Carlos Metz – Philipp Thiel – Michael Heinrich – Dominic Ries – Jörg Ernst

Tore: 0:1 Carlos Metz (7.), 0:2 Michael Heinrich (17.), 0:3 Peter Jungmann (33.), 1:3 Daniel Philippi (55.)

 

Advertisements

3 Gedanken zu “SV Sitterswald II – SV Auersmacher IV 1:3 (0:3)

  1. Tachchen!
    Nach langer Zeit und vielen leeren Versprechungen meinerseits kam mir mal wieder in den Sinn ein wenig in der Plantage spazieren zu lesen. Und wie bereits sooft kam in mir auch jetzt wieder das Bedürftnis auf, regelmäßige Lieferungen als Dauerbestellung aufzugeben. Aber oh Schreck – keine Feeds für meinen Reader zu finden :(

    • OK, ausnahmsweise habe ich mich auch mal schlauz gemacht:an die URL das hier angehanden: /?feed=rss und schon ist da ein Zulauf der meinen Smartfriend füttert… Wunderbar!
      Nun hast du einen Stammleser mehr ;)

      • Servus,

        Sorry das Widget ist mir bei der letzten Design-Änderung anscheinend irgendwie verloren gegangen. Mea Culpa.
        Du hast dir jetzt ja schon selbst geholfen, aber ich hab das für die Allgemeinheit nochmal flott gefixt –> in der Seitenleiste gibt’s jetzt wieder die entsprechenden Links :)

        Merci für den Hinweis und ich freue mich über jeden Besuch von dir :D

        Gruß

Senf abgeben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s